in Allgemein

Schmerzen ohne Lernen

Vor weit über einem Jahr – nachdem das Leistungsschutzrecht durchgeboxt wurde – schrieb der reichweiten- und meinungsstarke Internet-Experte Sascha Lobo einen wütenden Text darüber, dass “wir” als Netzgemeinde versagt haben. Im Grunde erkannte er richtig, dass die digitale Elite die falschen Schwerpunkte setzt, im eigenen Saft blubbert, nicht genügend Reichweite besitzt und von der jungen “Youtube-Generation” abgehängt wurde.

Ungefähr anderthalb Jahre später steht am 30.08.2014 die jährliche Demonstration “Freiheit statt Angst” an. Das offizielle Mobilisierungsvideo wurde am 16.08.14 auf Youtube geladen und hat zum Stand dieses Textes (21.8, nachmittags) weniger als 1.000 Aufrufe. Sucht man bei Youtube nach “Freiheit statt Angst 2014” findet man es in meinem Browser an 10. Stelle – noch hinter dem Trailer zur FsA-Demo 2009.

Zum Vergleich: Das nur einen Tag früher hochgeladene Video der “SPACE FROGS” zum Thema Sexismus in sogenannten “Mädchenzeitschriften” hat runde zweihundertzwanzigtausend (in Zahlen: 220.000) Aufrufe. Klickt man ein wenig in den weiteren Youtube-Promis rum gibt es kaum ein Video ohne nicht mindestens fünfstellige Aufrufzahlen, viele mit weit mehr als 100.000 Views.

Nun ist das nicht überraschend, schließlich hat genau das ja der eingangs erwähnte Lobo bereits vor anderthalb Jahren bemängelt und dass die Youtuber inzwischen ganze Hallen füllen und es bis in die SAT.1- oder seriöse Nachrichten schaffen, ist auch nichts wirkliches Neues. Wie also hat die Netzgemeinde aus früheren Fehlern gelernt?

Nun: Eineinhalb Jahre nach Lobos wütendem Text bekommt die „Generation Youtube“ zwei Wochen vor der Demo lieblos das Mobi-Video hingeworfen und ist die Reichweite der offiziellen Netzgemeinde-Medien zur wichtigsten Demonstration gegen Überwachung und Grundrechtsabbau auf Youtube nicht meßbar.

Der Lerneffekt der Netzgemeinde ist also durchaus überschaubar. Die zukünftigen Erfolge vermutlich auch.

Lustiges am Rande: Bis heute scheint übrigens keiner gemerkt zu haben, dass der Link zum offiziellen Video auf der offiziellen Seite kaputt ist und in eine Fehlermeldung führt… UPDATE: Einen Tag nach meinem Text wurde der Link repariert.